Planlos umziehen !

Wiedereinmal traf es mich mit einer Anfrage als Umzugshelfer aktiv zu werden. Eigentlich kein Problem ein paar Kartons in eine LKW zu packen oder mal einen Anhänger anzukuppeln. Sind genügen Helfer vor Ort geht das Ruck zuck und keiner trägt sich einen Muskelkater.

Autor Klaus am 2020-09-03
Aber wie immer wieder kommt es ganz anders. Den Anhänger sollte ich erst noch abholen und wenn es geht die Kaution mit meiner Kreditkarte tätigen da man selber seine gerade nicht mehr findet. Klar hatte man dabei auch gleich vergessen den Vermieter anzurufen, aber man gab mir 2 Adressen zur Wahl. Damit verbrachte ich dann 2 Stunden und eine weitere um Zurrmaterial zu beschaffen.

Danach ging es dann in die Wohnung wo 1 weiteren Helfer erst man am Kaffee trinken war und sofort erklärte noch einen wichtigen Termin zu haben. Die beiden Umziehenden packen derweil Kartons ein. Leider nicht die letzten sondern die ersten beiden. Es gab keinerlei Vorbereitung.

Nun war es nötig schnell zu planen. Erst die großen schweren Dinge auf den Hänger und schon die erste Fahrt. Denn ohne den 3 Helfer wäre das nicht zu stemmen. Eine Fahrt dauert 1 Stunde, plus abladen. Also kann der Helfer 2 mal mitfahren. Wenn man nicht Zeit zum diskutieren bräuchte und wenn die schweren Möbel leer gewesen wären. Eine Demontage wollte ich vermeiden, aber was soll es zerlegen wie eben die Schränke etwas. Werkzeug war auch keines zu finden, aber ein Nachbar half aus. Leider war der Nachbar zu alt um tragen zu können.

Am Ende machte ich 6 Fahren und am Ende war kaum die Hälfte beschafft. Den Anhänger zu verlängern war auch nicht möglich, man hatte ja nichts reserviert. Gut das ich für den nächsten Tag eine Ausrede hatte.

Hinterher wurde mir bereichtet das nach 1 Woche erst der Keller der Wohnung leergeräumt werden konnte. Dort hatte man noch die Kartons des vorletzten Umzugs gelagert.

Also ehrlich Ihr Umzieher

1. Ausmisten und wegwerfen was das Zeug hält.
2. In Kartons packen und dabei Bücher und Kleidung mischen
3. Kartons beschriften
4. Möbel zerlegen
5. Fahrzeug mieten
6. Danach Freunde rufen

Und dann anfangen wenn genug Freunde genügend lange Zeit haben. Denn sonst wird man nie wieder Helfer finden. Ich helfe niemanden und hab meinen letzten Umzug alleine gemacht. Die schweren Möbel, die mir eh nicht mehr gefielen habe ich verkauft.




Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz