Immobiliengewinner Deutschland

In Deutschland sind die Immobilienpreis gestiegen, das man es kaum glauben mag. Schrottimmobilien die vor 10 Jahren kaum 150000 Euro erbrachten gehen für 400000 über den Tisch. Danach werden Sie saniert und gehen für 600000 Auf den Markt.

Autor Klaus am 2020-07-30
Stimmt nicht ganz

Das Häuschen von Tante Erna hatte keine Steigerung, denn Sie hat es behalten. Für Sanierungen hat Sie weder Geld noch die Muse. Sie muss sehen wie Sie die Rente einteilt. Beleihen kann Sie es auch nicht, denn die Bank interessiert es wenig, da Sie die Zinsen nicht bedienen kann.
Würde Sie es verkaufen wäre die Miete unbezahlbar und Hilfe bekäme sie erst wenn Sie verkaufen würden und das Geld verpulvert ist. Geld verpulvern kann sie eh nicht.

Gewinner sind die Verkäufer

Alle die eine zusätzliche Immobilien hatten konnten Kasse machen. Mieter raus ekeln mit Eigenbedarf und dann schnell weg. Oder aufteilen und einzeln verkaufen. Das brachte einen satten Gewinn, denn man nun ausgeben kann. Selbst Wiederverkäufer bracht es noch Geld wenn sie sanierten.

Gewinner sind die Bauherren.

Aufgrund der gestiegenden Mieten und dem steigenden Bedarf hat sich zumindest am Anfang des Runs der Bau neuer Mietskasernen gelohnt. Viele gelockerte Bedingungen und niedrige Zinsen. Damit lies sich Gewinn machen und dieser ist auch langfristig sicher.

Warum sind die Preise gestiegen.

Wegen der paar Asylanten oder den Zuwanderern aus Europa wohl kaum. Es ist viel einfacher. Deutschland ist flächendeckend aus dem sozialen Wohnungsbau ausgeschieden und hat fast alle Wohnungen verschachert. Aus den kleinen billigen Wohnungen wurden große teurere Wohnungen.
Aus 2 mache 1 oder gar als einer Etage mach ein Loft. Danach wurden die Hilfeempfängern eben in viel treuere Wohnungen untergebracht und der Staat zahlte die Mehrkosten. Dies gilt auch für Wohnungen an Asylanten, die waren teurer als ein Penthouse zu Spitzenzeiten.

Was tun ?

Der Staat solle wieder in den Wohnungsbau für Sozialwohnungen einsteigen und diese auch behalten. Oder entsprechende Vereine fördern die das tun. Des weiteren solle Bauland frei gemacht werden und die Infrastruktur ausgebaut werden. Aber bitte nicht Straßenbahn in die Vorstädte sondern aus den Vorstädten eigene Lebensbereiche machen. Statt der 25ten Apotheke am Bahnhof und dem 10 Schnellrestaurant, sollten nur Genehmigungen in den Vorstädten erlassen werden.

Mit steigendem Angebot sinken die Preise, oder damit es keiner merkt. Löhne hoch !




Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz